Über uns

Jubiläum 2004

Wann wurde die Musikkapelle Rottendorf gegründet? Nach den uns vorliegenden Informationen lässt sich diese Frage nicht abschließend beantworten. Nach aktuellem Kenntnisstand gibt es in Rottendorf ungefähr seit Beginn des 20. Jahrhunderts Blasmusik. Bedingt durch mangelnde aktive Musiker hat diese lange Musiktradition jedoch auch immer wieder Höhen und Tiefen erlebt. Dennoch gab es in der Geschichte der Musikkapelle Rottendorf immer wieder Personen, die am Fortbestand einer Musikkapelle Interesse hatten und bereit waren, durch ihren persönlichen Einsatz für einen Fortbestand der Blasmusik in Rottendorf - und sei es nur für die Umrahmung kirchlicher Veranstaltungen - Sorge zu tragen.

 

In der wechselvollen Geschichte des Vereins ist nun besonders das Jahr 1978 zu erwähnen, denn seit diesem Zeitpunkt fanden wieder regelmäßige Musikproben statt. Durch den Auftritt beim 1. Rottendorfer Kulturabend und dem dortigen Erfolg, beschloss man, das Vereinsleben wieder zu intensivieren. In den Folgejahren erfreute sich der Verein zunehmender Beliebtheit, durch die auch immer mehr junge Rottendorfer als musikalischer Nachwuchs gewonnen werden konnten. Bereits 1982 war man soweit, dass auch außerhalb Rottendorfs Auftritte erfolgten, die die Musiker von Unterdürrbach (1982) über Nordrhein-Westfalen (1986) bis nach Schottland (1986) und Frankreich (1989) führten.

 

Während die Kapelle bis zu diesem Zeitpunkt lediglich ein loser Zusammenschluss interessierter Musiker war, wurde im Jahr 1994 der Verein „Musikkapelle Rottendorf e. V." ins Leben gerufen. Verschiedene Gruppierungen des Vereins, wie „Die Buschklopfer", die Tanz- und Stimmungskapelle „fortissimo" oder die „Hobbymusikanten", sorgten in Rottendorf und Umgebung bei zahlreichen Festen für die musikalische Umrahmung.

 

In den folgenden Jahren (ab 2002) gingen die Vereinsaktivitäten merklich zurück. Musikalisch war man lediglich noch an der Gestaltung örtlicher Prozessionen und kleinerer Auftritte beteiligt. Erst mit dem Konzert anlässlich des zehnjährigen Vereinsjubiläums im Jahr 2004 setzte sich ein Veränderungsprozess in Gang.

 

Seit 2005 besteht in Rottendorf das Symphonische Blasorchester. Mittlerweile gehört dieses Orchester zur kulturellen Identität der Gemeinde und ist mit seinen vielseitigen und attraktiven musikalischen Angeboten ein wesentlicher Bestandteil der Rottendorfer Musikkultur.

 

In den letzten Jahren hat sich unter der Leitung von Dirigent Michael Mauer ein junges und dynamisches Orchester entwickelt mit ca. 50 Musikerinnen und Musikern, die Musik leben und mit Begeisterung und Motivation spielen. Dabei ist das Streben nach Professionalität treibende Kraft und verbindendes Element zugleich. Das Repertoire des Orchesters umfasst Bearbeitungen klassischer Werke, Musicals, Filmmusik und Originalkompositionen symphonischer Blasorchesterliteratur.

 

Zu den musikalischen Höhepunkten im Jahr zählen das Frühlingskonzert als „Konzert bei Kaffee & Kuchen" und das große „Sinfonische Bläserkonzert" am 4. Adventssonntag, die seit 2008 zu einem festen Bestandteil geworden sind und immer mehr Zuhörer anlocken.

 

Wesentliche Aufgabe sehen wir in der Pflege und Bewahrung sowie der Förderung und Weiterentwicklung der Musiktradition in Rottendorf. Ein wichtiger Schritt in diese Richtung wurde 2007 mit der Einführung einer Bläserklasse an der Grundschule Rottendorf unternommen. Zum Schuljahr 2012/2013 konnte mittlerweile die 6. Bläserklasse mit dem Unterricht beginnen. Die Schüler der letzten Bläserklassen haben sich zu einem Grundstufen-Orchester formiert, die älteren Schüler der ersten Bläserklassen sind in das 2014 gegründete Jugendblasorchester aufgestiegen.

 

Wir freuen uns jederzeit über Neuzuwachs. Schauen Sie einfach einmal vorbei! Vielleicht dürfen wir Sie schon bald in unserer Runde begrüßen. Hier finden Sie uns bei den Proben.

Konzert 2006